Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Simson-Azubi
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Ludwigshafen am Rhein
    Beiträge
    64

    Nach Winterschlaf springt nicht an

    Hallo,
    die Schwalbe will nach seiner Winterruhe nicht mehr anspringen, die Kerze bringt keinen Funken. Sprit kommt an. Anschieben funktioniert auch nicht, auch mit neuer Kerze kein Funke.
    Haben sie dann zu mir geschleppt, dann mit dem Hinterrad auf meinen "Starter" gestellt, der hat natürlich eine höhere Drehzahl als mit kicken und Anschieben zu erreichen ist, nach wenigen Sekunden sprang sie dann an.

    Sind dann einige wenige KM gefahren, jetzt springt sie mit nem müden kick wieder an. Verbaut ist ne original Elektronische Zündung.

    Was kann da über Winter "müde" werden, dass sie erst mal nicht mehr will ?

    Batterie war noch gut.

    Wär toll wenn mir jemand nen Tip geben kann

    Gruß

    Andreas

  2. #2
    Simson-Azubi
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Ludwigshafen am Rhein
    Beiträge
    64
    Korrektur: Es ist eine 12 V Vape verbaut

  3. #3
    Flugschüler Avatar von seewood
    Registriert seit
    04.01.2016
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    103
    Für mich hört sich das einfach nach nem ganz normalen kalten Winter an:-) denke der Vergaser war leer und musste sich erst wieder mit Sprit füllen.

    Geht denn jetzt alles? Dann weiter beobachten.

  4. #4
    Simsonpilot Avatar von Hüllebrülle
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Diepenau-Essern
    Beiträge
    648
    Neuer Sprit ist drin? Nicht dass der alte seine Zündfähigkeit z.T. verloren hat.

  5. #5
    Simson-Azubi
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Ludwigshafen am Rhein
    Beiträge
    64
    Hallo und entschuldigt die späte Antwort, ich war krankheitsbedingt ausgenokt,
    der Sprit war noch gut und Vergaser war nicht leer, die Kerze war ja auch nass.
    Es gab definitiv kein Zündfunke, auch bei sehr kräftigem Ankicken und mit neuer Kerze.
    Nachdem ich sie auf dem Starter gestellt hatte, ist sie ja auch relativ schnell angesprungen.
    Sie wurde dann einige Tage immer wieder bewegt, keine Probleme.

    Jetzt stand sie wieder einige Tage/Wochen und wieder das selbe Problem, kein Zündfunke, Kerze ist nass und mit dem Rollenstarter ging sie an.

    Ich habe jetzt einiges über die elektronische Zündung gelesen und bin auf das Steuerteil gestoßen ( und sorry, es ist doch eine alte 6 V elektronische Zündung verbaut, hab es mit der Schwalbe der 2. Schwiegertochter verwechselt ), da gibt es eine Einstellschraube mit der man den Zündfunken in Richtung Startumdrehungen hin optimieren kann, auf Kosten der Leistung bei hohen Drehzahlen.

    Kann es damit zu tun haben ? Was meint ihr ?
    Ich kann es momentan wegen meiner Erkrankung leider nicht testen und muss warten bis mein Sohn Zeit hat.

    Gruß

    Andreas

  6. #6
    Moderator Flugkapitän Avatar von Biber-Schwalbe
    Registriert seit
    10.04.2013
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    948
    Ich würde eher auf so einfache Sachen wie korrodierte Zündkabel oder Zündkerze tippen. Probiere mal ob du einen Zündfunken mit einer neuen Kerze hinbekommst und wie die Enden des Zündkabels aussehen. Du kannst einfach einen cm am Ende abschneiden und so die Leitfähigkeit wiederherstellen.
    Gruß
    Biber-Schwalbe

  7. #7
    Simson-Azubi
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Ludwigshafen am Rhein
    Beiträge
    64
    Hallo und Danke für die rasche Antwort,
    ich hatte damals sehr viele Neuteile verwendet, aber ich überprüfe das.
    Alt ist nur die 6 V elektr. Zündung, Grundplatte und Rotor, sowie Steuerteil und Regler.

    Alles andere was die Elektrik betrifft ist neu, Kabelbaum, Zündschloss, Kerze, K.- Stecker.- Zündkabel, etc.

    Habe aber noch eine neue 6 V Zündung hier, die war bei der anderen Schwalbe verbaut, in der ich dann die 12 V Vape eingebaut hatte.
    Wenn ich beim Durchmessen und Nachstellen des Steuerteils nicht rausfinde, werde ich die mal einbauen.

    LG

    Andreas

  8. #8
    Simson-Azubi
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Ludwigshafen am Rhein
    Beiträge
    64
    Hallo,
    Eben am Steuerteil die Einstellung wie ich sie bei YouTube gefunden habe nachjustiert,
    Schräubchen ganz nach links, angekickt ( sprang sofort an ) und dann so lange nach rechts, bis sie ausging. Dann wieder etwas nach links, dass sie noch gut anspringt. Bisher alles ok.
    Hoffe das war jetzt nicht Zufall, hab sie nämlich nicht vorher versucht an zu machen.

    LG

    Andreas
    Geändert von percy (01.07.18 um 19:03 Uhr)

  9. #9
    Simson-Azubi
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Ludwigshafen am Rhein
    Beiträge
    64
    Naja, hätte ja sein können,
    Heute Morgen wieder nicht angesprungen, werde jetzt alles Stück für Stück durchmessen.

    LG

    Andreas

  10. #10
    Simson-Azubi
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Ludwigshafen am Rhein
    Beiträge
    64
    Zitat Zitat von percy Beitrag anzeigen
    Naja, hätte ja sein können,
    Heute Morgen wieder nicht angesprungen, werde jetzt alles Stück für Stück durchmessen.

    LG

    Andreas
    Edit:eben das Steuerteil und die Zündspule gewechselt, springt wieder an. Hoffe das bleibt so.

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe springt nicht an!
    Von Josh_90 im Forum Werkstatt-Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.10.17, 10:26
  2. Schwalbe springt nicht an!
    Von NMHMax im Forum Werkstatt-Bereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.07.16, 21:39
  3. Schwalbe KR-51 springt sehr schlecht an nach Restaurierung !
    Von talino im Forum Werkstatt-Bereich
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.10.15, 11:21
  4. KR51/1 S springt nach längerer Zeit nicht mehr an
    Von Joee89 im Forum Werkstatt-Bereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.14, 19:35
  5. Springt nicht an!!!
    Von M.O.P im Forum Werkstatt-Bereich
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.06.13, 11:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •