Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. #21
    Moderator Simsonhochglanzpolierer Avatar von WupperSchwalbe
    Registriert seit
    13.10.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    1.312
    Dass sich eine Restaurierung über mehrere Jahre zieht, ist für mich ein ganz normaler Vorgang

    Bin auf weitere Beiträge - gerne auch bebildert - gespannt

    Gruß
    Ismael

  2. #22
    Schrauberlehrling Avatar von Mistral
    Registriert seit
    23.05.2017
    Ort
    NRW -> OWL
    Beiträge
    24
    Hi Ismael,

    freut mich, dass meine Beiträge Interesse finden.
    Das eine Restauration dauert ist klar.
    Aber ich war leider zwei Jahre vollkommen untätig.
    Kind ging erstmal vor.

    Kleine Vorschau:

    Der Panzer ist hier und da etwas in Mitleidenschaft gezogen worden. Extrem viel Energie und Geld müsste da rein mit ungewissem Ergebnis. So stand ich vor dem Problem wie es weiter gehen soll.
    Ich habe mich nun dazu entschieden alles vom feinsten technisch picobello aufzuarbeiten.
    Der Panzer jedoch wird chemisch entlackt, mit Edelrost versehen und anschließend mit Klarlack Hochglanz versiegelt. Das passt zum Zustand des Panzers.
    Als Kontrast schwebt mir nun vor den Auspuff und den Gepäckträger vergolden zu lassen. Das ist stimmig mit dem Rost.
    Mal schauen wie sich das so entwickelt.


    Grüße

    Georg
    Geändert von Mistral (20.06.19 um 07:14 Uhr)
    Dank der Autobahnen kann man ganze Kontinente durchqueren, ohne etwas davon zu sehen.

  3. #23
    Simson-Copilot
    Registriert seit
    20.05.2014
    Ort
    30966 Hemmingen
    Beiträge
    380
    Gibt es Bilder von dem Galvanisch verzinkten Rahmen?
    Wie machst du das mit dem Lenkkopflager und Gewinden? Gewinde Klar, nachschneiden, aber wie ist das mit dem Materialauftrag im Gabelrohr Oben wo der Schwingenträger durch geht und mit allen anderen Öffnungen wo ein Bolzen durchgesteckt wird?

    Mfg Alex
    Das kannst du schon so machen, aber dann isses halt Kacke !

  4. #24
    Schrauberlehrling Avatar von Mistral
    Registriert seit
    23.05.2017
    Ort
    NRW -> OWL
    Beiträge
    24
    Hi Alex,

    der Rahmen ist noch beim Verzinken.
    Durch den Feiertag letzte Woche dauert es leider etwas. Bin auch schon gespannt.
    Die Schichtdicke ist beim galvanischem Verzinken extrem dünn. Standardmäßig werden 8-12 µm aufgetragen.
    Daher kann man problemlos Schrauben oder Konsolen mit diesem Verfahren behandeln.
    Bei einer Feuerverzinkung sieht das schon anders aus. Da wird alles zugekleistert.
    In der Automobilbranche ist galvanisches Verzinken üblich.
    Wenn der Rahmen da ist teile ich selbstverständlich Fotos.
    Auch mache ich detailliert Bilder wenn es an den Zusammenbau geht.
    Dann lasse ich euch daran teilhaben wie gut die Teile zusammenpassen oder wo es halt schleift.
    Im Zweifel müsste man das Rohr von innen Honen.
    Aber das wäre so richtig übler Dreck.
    Dank der Autobahnen kann man ganze Kontinente durchqueren, ohne etwas davon zu sehen.

  5. #25
    Moderator Simsonhochglanzpolierer Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    29.10.2012
    Ort
    Ostthüringen
    Beiträge
    1.062
    Hi!

    Lässt du die Fahrgestellnummer mit verzinken oder hast du die vorher abgedeckt? Bei manchen Rahmen ist ja ohnehin schon die ein oder andere Ziffer mehr als "zaghaft" ins Metall geprägt dass ich mir selbst beim galvanisch verzinken ein weiteres unlesbar werden dieser vorstellen kann.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  6. #26
    Schrauberlehrling Avatar von Mistral
    Registriert seit
    23.05.2017
    Ort
    NRW -> OWL
    Beiträge
    24
    Hi Matze,
    da beim galvanischen Verzinken die Moleküle durch elektrischen Strom aneinander geheftet werden tritt ein vollkommen anderer Effekt ein als beim Feuerverzinken.
    Bildlich gesprochen wird der Berg größer, das Tal kleiner.
    Die Konturen werden also schärfer.
    Beim Feuerverzinken macht es platsch und im Tauchbad läuft alles zu.
    Genug der Worte, ich konnte gestern den Rahmen holen!!!
    Lassen wir Fotos sprechen.
    Noch kurz zur Materialstärke:
    Wir haben auch Schrauben und Muttern Verzinken lassen.
    Man kann sie danach ganz normal aufeinander drehen.
    Nix nachschneiden, kein Haken oder so.
    Das ist echt topp.
    Dank der Autobahnen kann man ganze Kontinente durchqueren, ohne etwas davon zu sehen.

  7. #27
    Schrauberlehrling Avatar von Mistral
    Registriert seit
    23.05.2017
    Ort
    NRW -> OWL
    Beiträge
    24
    Der Rahmen:

    Name:  IMG_20190708_230251.jpg
Hits: 25
Größe:  58,9 KB

    Name:  IMG_20190708_230208.jpg
Hits: 25
Größe:  56,9 KB

    Name:  IMG_20190708_225246.jpg
Hits: 26
Größe:  63,2 KB

    Dass die Konturen schärfer werden sieht man gut an den Rohren. Hier kann man nun die Abdrücke vom Walzen sehen als sie damals gebogen wurden.

    Name:  IMG_20190708_225508.jpg
Hits: 25
Größe:  55,6 KB

    Auch ist nun am Rohr ein Fertigungsstempel sichtbar geworden der mir vorher noch nie aufgefallen ist.

    Name:  IMG_20190708_225428.jpg
Hits: 25
Größe:  52,4 KB

    Bevor ich mich entschloss chemisch zu Entlacken habe ich es mit einem Drahtbürstenaufsatz im Akkuschrauber versucht. Das sieht man nun sehr gut.

    Name:  IMG_20190708_212706.jpg
Hits: 25
Größe:  54,8 KB

    An den Schweißnähten vom Werk kann man sehen wie sie gelaufen sind.

    Name:  IMG_20190708_230352.jpg
Hits: 24
Größe:  57,4 KB

    Kleinste Laschen bleiben erhalten.

    Name:  IMG_20190708_225706.jpg
Hits: 26
Größe:  61,4 KB

    Hier mal nur eine Ziffer von der Rahmennummer im Original:

    Name:  IMG_20190708_224834.jpg
Hits: 26
Größe:  12,7 KB

    Um mal die Optik einer Nummer komplett zeigen zu können hier die Typennummer einer Feder die ich auch Verzinken lassen habe. Hat mit der Schwalbe aber nix zu tun.

    Name:  IMG_20190708_225901.jpg
Hits: 26
Größe:  57,1 KB
    Geändert von Mistral (09.07.19 um 06:31 Uhr)
    Dank der Autobahnen kann man ganze Kontinente durchqueren, ohne etwas davon zu sehen.

  8. #28
    Schrauberlehrling Avatar von Mistral
    Registriert seit
    23.05.2017
    Ort
    NRW -> OWL
    Beiträge
    24
    Neu eingesetzte Schraube für die Sternmutter vom Tunnel.

    Name:  IMG_20190708_212804.jpg
Hits: 25
Größe:  56,2 KB

    Um das Ergebnis mit Feuerverzinken einmal deutlich zu machen zu guter Letzt als Gegenüberstellung eine Konsole die ich für ein anderes Projekt durchs Bad ziehen lassen habe.
    Hier sieht man gut, dass der Lochfras vom Rost eher zuläuft als sichtbar zu werden.
    Begrenzt natürlich.

    Name:  IMG_20190708_213542.jpg
Hits: 26
Größe:  60,7 KB

    Name:  IMG_20190708_213550.jpg
Hits: 27
Größe:  62,3 KB

    Nun stehe ich vor einem großen Problem.
    Das Ergebnis ist dermaßen geil, dass ich alle anderen Teile wahrscheinlich auch noch Verzinken lassen werde.

    Aber da muss ich erstmal paar Nächte lang drüber schlafen.
    Das heißt den nächsten Schritt kann ich noch gar nicht genau vorher sagen...
    Fakt ist, ich teile ihn mit euch.

    Grüße

    Georg
    Geändert von Mistral (09.07.19 um 06:52 Uhr)
    Dank der Autobahnen kann man ganze Kontinente durchqueren, ohne etwas davon zu sehen.

  9. #29
    Flugkapitän Avatar von Hüllebrülle
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Diepenau-Essern
    Beiträge
    750
    Ich muss dich leider wahrscheinlich bitter enttäuschen - das CM 50 ist kein Werkstempel. Das ist der Stempel für ein Export Modell, was auf 50km/h gedrosselt wurde. Somit bist du mit dem Rahmen in Deutschland und kleinem Kennzeichen nicht legal auf der Straße
    Das ist aber echt interessant, denn dass der Stempel dort eingeschlagen wurde ist mir (und den anderen auch denke ich) neu...

    Den einen Riss an der Motoraufnahme hast du gesehen? Den würde ich im Auge behalten, nicht dass der sich noch vergrößert. Auch das Loch in dem Motorhalter für den Zylinderkopf finde ich durchaus merkwürdig und hab ich so noch nie gesehen?

    Zum Verzinken: Das ist echt richtig geil! Wo sitzt die Firma die das macht? Kommst ja fast aus meiner Ecke Eine komplett verzinke Schwalbe, ja das hätte was

    Viele Grüße
    Till

Ähnliche Themen

  1. S51 - Auftrag zum Neuaufbau
    Von Lukas im Forum Fahrzeugvorstellungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.17, 23:39
  2. Schwalbe KR51/1 Neuaufbau
    Von Gockel1901 im Forum Fahrzeugvorstellungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.03.16, 17:03
  3. Neuaufbau Schwalbe kr51/2
    Von borschti88 im Forum Werkstatt-Bereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.15, 13:25
  4. K51/1 1976 Neuaufbau
    Von Lowrider im Forum Werkstatt-Bereich
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.03.15, 11:35
  5. Schwalbe Typ KR51/1 Neuaufbau - und die Probleme kommen??!!
    Von Impala65 im Forum Werkstatt-Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.06.13, 20:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •