Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Moderator Flugkapitän Avatar von Hüllebrülle
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Diepenau-Essern
    Beiträge
    768

    Bescheinigung über die Einzelgenehmigung gem. § 4 Abs. 5 FZV

    Moin!
    Ich hab vom Vorbesitzer eine "Bescheinigung über die Einzelgenehmigung gem. § 4 Abs. 5 FZV für zulassungsfreie Fahrzeuge lt. § 3 Abs. 2 Nr.1 und 2 FZV" als Betriebserlaubnis mitbekommen.
    Ich hab mal ein paar Fotos von den darauf angegebenen Daten gemacht. Laut ihm hat die Untersuchung um die 80€ gekostet.
    Aber seht selbst:
    Name:  DSC_2196.jpg
Hits: 1843
Größe:  53,7 KB
    Name:  DSC_2197.jpg
Hits: 1909
Größe:  59,1 KB
    Name:  DSC_2198.jpg
Hits: 1750
Größe:  57,6 KB

    Ich hab sowas noch nie gesehen, finde ich trotz dessen ganz praktisch. Besonders angenehm finde ich, dass die Schwalbe nun offiziell 3kw / 4 Ps haben darf bei einem Hubraum von 49cm²... Naja.
    Ist jemandem schon einmal so eine Betriebserlaubnis in die Hände gekommen?
    Zumindest finde ich es beruhigend, dass die DEKRA Abnahmen für kleines Geld macht. Stellt sich die Frage, ob man damit auch Ungarnschwalben in Deutschland wieder offiziell mit kleinem Kennzeichen fahren kann...

    Freue mich auf eure Meinungen und hoffe, wir können hier ein bisschen diskutieren.
    Grüße
    Till

  2. #2
    Simsonpilot Avatar von Hunter65
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Hemau/Bayern
    Beiträge
    701
    Hallo Till,

    das ist der teurere Weg über TÜV/Dekra und Zulassungsstelle. Der günstigere Weg ist der über das KBA. Kostet dann knapp 30 Euro.
    Gültig sind beide.

    Papiere für eine Ungarn-Schwalbe bekommst Du auf diesem Weg auch, aber nicht für eine legale 60 km/h-Zulassung, da hier die Voraussetzung Kleinkraftrad bis 29.02.1992 nach den Vorschriften der DDR zugelassen nicht zutrifft.


    Servus

    Hunter
    ... gesendet von meiner Rechenmaschine mit Klapper-Talk

  3. #3
    Moderator Flugkapitän Avatar von Hüllebrülle
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Diepenau-Essern
    Beiträge
    768
    Und warum hat meine Schwalbe nun statt 3,7PS 4Ps?
    Aber da stellt sich die Frage, ob die Dekra bzw. der Tüv eine Ungarnschwalbe erkennt. Weil nach Rahmennummer sind die ja meines Wissens nach nicht kategorisiert. Und wenn dann das Typenschild neu ist und die fehlenden Teile angebaut wurden?
    Und die Angaben scheinen ja auch z.T. etwas von dem Originalem abzuweichen.

    Grüße
    Till

  4. #4
    Simsonpilot Avatar von Hunter65
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Hemau/Bayern
    Beiträge
    701
    Weil 2,7 kW gerundet 3 kW sind. Bei der Leistung sind Nachkommastellen nicht vorgesehen.

    In einem anderen Forum wurde einmal von einem amtlich anerkannten Sachverständigen gepostet, dass Listen über die exportierten Schwalben existieren. Ob diese zur Beurteilung herangezogen werden, weiß ich aber auch nicht.


    Servus

    Hunter
    ... gesendet von meiner Rechenmaschine mit Klapper-Talk

Ähnliche Themen

  1. Motor instandsetzen über Ebay?
    Von Schwalbe82 im Forum Werkstatt-Bereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.15, 17:06
  2. Restaurierte Schwalbe kommt nicht über 55km/h
    Von KnuBi im Forum Werkstatt-Bereich
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.02.15, 23:18
  3. Spiegel Online schreibt über die Schwalbe.
    Von SchwalBen im Forum Plauderecke
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.10.14, 12:50
  4. Was denkt ihr über den MZA Imagefilm?
    Von Schwalben-Toby im Forum Plauderecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.04.14, 00:55
  5. Schöner Zeitungsartikel über die Simsonfreunde in Lüneburg
    Von Hauptstadt-Schwalbe im Forum Plauderecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.12.13, 00:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •