Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    KR 51/1 BJ 1968 Stromproblem, diverse Birnen knallen durch

    Hi!

    NAch soweit erfolgreicher Komplettrestauration zickt jetzt die Elektrik herum:

    Ich selber (Elektrolaie) habe damals einen neuen Kabelbaum eingezogen. Mit etwas Unterstützung vom Fachmann ging dann die Elektrik soweit durchweg.

    (Ganz normale 6V und keine Vape).

    Dann ging als erstes die Tachobeleuchtung kaputt, alle anderen Lampen gingen weiterhin.

    Soooo, dann nach einer langen EInfahrtphase in 2018 ging plötzlich folgendes nicht mehr:

    -Hupe
    -Blinker
    -Rücklicht


    Dann habe ich festgestellt, dass die 6V Batterie auffällig leer war (noch nicht ganz entladen).

    Jedenfalls hatte ich in dem MOment schon das Gefühl, dass die Schwalbe durchgehen ohne Stromrückführung in die Batterie gefahren ist.

    Dementsprechend tippte ich auf ein Lichtmaschinenfehler (u.a. weil ich als Elektrolaie die Kabel an der Lichtmaschine erneuert habe, ebenso die Spule für Zündfunken, den Unterbrecher ebenso)

    Naja, jetzt war ich beim einzigen Fachmann weit und breit, der hat mir die Kabel von der Lichtmaschine anständig erneuert.

    Jedenfalls knallen mir seitdem jedoch durchgehend folgende Birnen durch:

    -Rücklicht
    -Bremslicht geht durchgehend gar nicht mehr (ist aber nicht am Glühfaden gerissen-Also Birne intakt)
    -EIn Teil des Frontscheinwerfers geht nicht mehr (entweder Abblend- oder Fernlicht)

    Jetzt habe ich aktuell ein funktionierendes Abblend- und Fernlicht (nach Birnenwechsel).
    Kein Rücklicht, weil wenn ich Rücklicht einschraube, dann wird das Frontlicht deutlich schwächer.



    Neeeeerv.

    Achja, Tachobeleuchtung geht auch nach Neubirnenwechsel nicht.

    Leider kann ich o.g. Probleme nur recht unkonkret und als Laie BEschreiben.

    Aber gibt es ggf. einen Denkansatz?!

    Ich gehe aktuell schwer davon aus, dass permanent zu viel Strom an diversen Birnen akommt und dann durchknallt.

    Achja, falls eine Schwalbenelektriker in der Nähe von 41061 MG Lust und Zeit hat, das wäre wohl das Beste.

    (Natürlich gegen Bzlng)

  2. #2
    Moderator Flugkapitän Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    29.10.2012
    Ort
    Ostthüringen
    Beiträge
    988
    Hi!

    Da die Elektrische Anlage bei Simsons ihre Spannung durch die Belastung, sprich die Leistung der Leuchtmittel, regelt ist es erstmal extrem wichtig, dass alle Birnchen intakt sind. Deine Tachobeleuchtung knallt dir durch, weil du keine intakte Rücklichtbirne hast, dadurch kommen dort vorn warscheinlich statt 6V 10 oder so an. Umgekehrt stirbt bei kaputter Tachobeleichtung langsam aber sicher die Rücklichtbirne.

    Bei deiner Fehlerbeschreibung würde ich auf eine defekte Ladeanlage tippen. Wahrscheinlich ist die Rücklichtdrossel durchgebrannt. Dazu kommt ein verstellter Bremslichtschalter und ggf. noch ein oder zwei Verkabelungsfehler. Schnapp dir den passenden Schaltplan und los gehts!


    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  3. #3
    Kurzes Update:

    Hab´mich heute mal an das Rücklicht begeben:

    Habe die 4 Kabel hinten, die am Rücklicht rauskommen, anständig verlegt, also wenn man von hinten drauf guckt, das eine durch das linke Loch und die anderen drei durch das rechte Loch gezogen, vorher war das 2x2-dementsprechend musste ich ein Kabel vom rechten Loch nach links durchführen und mittels der einizigen Schraube vom Rücklichtglas habe ich das eine Kabel dann derbe eingequetscht-was ich heute erst gemerkt habe. Das eingequetschte Stück habe ich rausgeschnitten und neu verlötet. Soweit so gut.

    Dann bin ich auf einige IDeen gekommen:

    Vielleicht ist hoffentlich gar kein Masseproblem irgendwo vorhanden, ich habe beim ganzen Schwalben Neuaufbau einen neuen Frontscheinwerfer gekauft ( S2 6/12 V 35 /35W). Dieser war und ist mit folgender Birne bestückt: 6V 25/25 W F16 Glüwo 10250 BA 20d).

    Die Tachobirne habe ich mittels ausgebauter Batterie getestet: 6V1,2W-mittels Batterie und zweier Kabel konnte ich die Tachobirne zum laufen kriegen. Eingebaut leuchtet die immer noch nicht.

    Auf dem originalen, alten Schweinwerfertableau hinten steht folgendes eingestanzt: oben 18 W unten 5 W.

    Ich nehme an, das bedeutet RÜcklichtbirne soll 18 Watt haben und Bremslicht 5 Watt.

    Richtig?

    Jedenfalls ist das zusammenspiel zwischen Vorderbirne und Rücklichtbirne (aktuell 6V18W) auffällig:

    Wenn ich die 18 Watt Birne hinten in das obere ?!?! Loch eindrehe, dann leuchtet das Rücklicht vernünftig, aber das Frontlicht kackt mir ab, wird fast komplett dunkel. Wenn ich die hintere 18W Birne entferne, dann leuchtet das Frontlicht perfekt, perfekt beim Abblend und Fernlicht.


    Ergoooo, auch wenn ich schon unbewusst viele Kombinationen durchgeschossen habe, könnte es nicht einfach sein,dass der Frontscheinwerfer zu viel wegzieht?!?!?

    Rücklichtlicht geht aktuell durchgehend nicht (obwohl das vor der Reparatur immer ging). Damit würde ich mich bei Zeiten mal beschäftigen. Das sollte ich auch hinkriegen. Aktuell gibt es nur ein Ziel: Vorder- und RÜcklicht vernünftig zum brennen bekommen.

  4. #4
    Simsonpilot Avatar von Hüllebrülle
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Diepenau-Essern
    Beiträge
    641
    Moment.
    Rücklicht und Frontlicht haben rein gar nichts mit einander zu tun. Die werden von zwei getrennten Spulen versorgt. Das heißt, wenn das alles richtig verdrahtet ist, darf da sich nichts gegenseitig beeinflussen.
    Du hast einmal die Frontlichtspule die, je nach Zündungsmodell, 6V 35W, 6V 25W oder 6V 15W liefert. Da du eine KR51/1 hast, brauchst du eine 15W Frontlichtbirne.
    Die zweite Spule ist Lichtspule für Rückleuchte, Tachobeleuchtung, Leerlaufanzeige bzw. Stopplicht. Diese liefert 6V 21W. Diese versorgt auch die Ladeeinheit mit Spannung um die Batterie zu laden.

    Wo beziehst du deine Schaltpläne? Das alles scheint alles viel zu verbastelt und ohne System angegangen worden zu sein. Außerdem fehlen anscheinend auch Grundlagen zur Verdrahtung.

    Ich empfehle dir die Schaltpläne von https://pic.mz-forum.com/harry/index.html (ehemals Moser-bs) zu beziehen. Dort sind auch alle richtigen Leuchtmittel verzeichnet.

    Vielleicht magst du, bevor du dich zu Tode suchst, mal die Leitungen zur Grundplatte überprüfen. Dafür müsste die Zündung ausgebaut werden, dann machst du ein Foto davon und dann können wir dir sagen, ob dort alles richtig angelötet ist. Wenn der Tausch dort nämlich nicht richtig durchgeführt wurde, nützen dir auch die besten Schaltpläne nichts mehr.

    Viele Grüße
    Till

  5. #5
    Hmmm, schade, aber danke für die Infos.

    So kann ich zumindest mein naiv gedachtes Birnchenmodell knicken.

    Hatte entweder die Schaltpläne von Moser BS und/oder vom damals teuren KAbelbaum mit "originalfarben".

    Hab die Elektrik damals nicht 100 % sselber hinbekommen. U.a. weil ich alles neu gemacht habe, Laderegler, Zündschloss etc..

    NAchdem ich sie dann beim Experten hatte, lief einige Zeit ales tippitoppi, erst als vor kurzem Blinker und Hupe usw. nicht mehr gingen habe ich sie weggebracht, zum gleichen. Der hat dann zumindest die Kabel von der Zündspule neu gelegt und gezogen. Seitdem blinkts und hupts gefühlt satter. Leider so satt, dass halt nur entdewder Front oder Rücklicht geht.

    Ich denke, ich sollte sie zum Experten bringen, wobei der momentan wenig Zeit hat.

    Danke auf jeden Fall für eure Ideen!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.11.17, 17:22
  2. Suche: Sitzbankschloss und Lenkerschloss für Schwalbe Bj 1968
    Von Basti Schwalbe im Forum Kaufberatung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.17, 12:47
  3. KR 51/2 L: Birnen brennen durch nach Polrad-Tausch
    Von mupf im Forum Werkstatt-Bereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.17, 22:16
  4. Stottern und knallen Kr51/1 6V Unterbrecher
    Von Trigger im Forum Werkstatt-Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.16, 18:34
  5. Diverse Anfänger-Fragen
    Von Schwalben_Schorsch im Forum Werkstatt-Bereich
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.05.15, 20:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •