Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19
  1. #11
    Simson-Azubi
    Registriert seit
    13.02.2017
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von Simsonmatze Beitrag anzeigen
    Hi!
    Erstmal Glückwunsch zur Zulassung. Wie lange hast du auf der Zulassungsstelle zugebracht, nachdem du die Beamten so "ins kalte Wasser geworfen hast"? Und die andere Frage, hast du jetzt ein verkleinertes zweizeiliges Kennzeichen (LKrad 240-255x130mm) oder ein "Kuchenblech" wie ein großes Motorrad (180-220x200mm)?
    Danke, hat schon etwas länger gedauert, da er wie gesagt einige, in den KBA-Papieren nicht angegebene, Werte erst ermitteln musste. Ich schätze, abzüglich Wartezeit, eine Stunde.

    Ich habe ein Motorrad-Kennzeichen. Ich glaube 180x200. Logischerweise ohne Tüv-Plakette. Bin echt froh, dass der Beamte extra noch die Paragraphen in die Papiere getippt hat. Ist sicherlich nicht jedem Polizeibeamten geläufig.

    Zitat Zitat von Simsonmatze Beitrag anzeigen
    Das sehe ich etwas anders. §2 (1) Satz 6 halte ich hier für nicht anwendbar.

    Alle drei Punkte treffen auf die Schwalbe nicht zu, daher greift meiner Meinung nach logischerweise §1 PflVG.
    Das sehe ich persönlich genauso. Aber diese Information kam ganz sicher vom Amtsleiter, da der Beamte der mich betreute sich extra noch einmal selbst vergewissert hat. Wie dem auch sei: auch ein Amtsleiter kann sich irren. Und da ich selbstverständlich eine Versicherung abschließen werde, ist mir das auch im Grunde egal. Interessieren würde es mich dennoch.

    Hier noch die Papiere:

    Anhang 6115

    Gruß,
    Micha
    Geändert von mupf (21.12.17 um 21:05 Uhr)

  2. #12
    Moderator Flugkapitän Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    29.10.2012
    Ort
    Ostthüringen
    Beiträge
    957
    Hi!

    Ah, ein großes Schild. Sparst du dir wenigstens den Schmutzfänger Auf das verkleinerte zweizeilige Kennzeichen hat man soweit ich weiß auch keinen Rechtsanspruch, da es sich ja nicht um Leichtkrafträder handelt. Wenn man trotzdem eins bekommt dann hat man einfach ne kulante Zulassungsstelle. Aber Fragen lohnt sich auf jeden Fall.
    Die §§ hätte ich auch gern in den Papieren gehabt, hab aer zu spät bemerkt dass die nicht drin stehen. Naja muss ich eben mehr erklären.

    MfG

    Matze


    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  3. #13
    Simson-Azubi
    Registriert seit
    13.02.2017
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von Simsonmatze Beitrag anzeigen
    Hi!
    Ah, ein großes Schild. Sparst du dir wenigstens den Schmutzfänger Auf das verkleinerte zweizeilige Kennzeichen hat man soweit ich weiß auch keinen Rechtsanspruch, da es sich ja nicht um Leichtkrafträder handelt. Wenn man trotzdem eins bekommt dann hat man einfach ne kulante Zulassungsstelle.
    Ehrlich gesagt gefällt mir das große sogar besser. Auch wenn es ganz sicher für den ein oder anderen verwunderten Blick sorgen wird. Meine Hoffnung: man nimmt nich endlich ernst – keine irrsinnigen Innerort-Überholmanöver.

    Zitat Zitat von Simsonmatze Beitrag anzeigen
    Die §§ hätte ich auch gern in den Papieren gehabt, hab aer zu spät bemerkt dass die nicht drin stehen. Naja muss ich eben mehr erklären.
    Darauf hat man leider auch keinen Anspruch. Hat der Beamte aber von sich aus gemacht, um mir seltsame Fragen bei der nächsten Polizeikontrolle zu ersparen. Denn die sind jetzt ganz sicher unausweichlich. ;-)

    Ach ja, die viel größere Hürde war heute das finden einer Versicherung. Erst die sechste Versicherung konnte mir kompetent weiterhelfen und mir genau sagen was ich benötige. Und vor allem: mich auch wirklich als Kleinkraftrad eintragen.

    Unglaublich wie schnell das günstiger wird. Bezahle ich im ersten Jahr noch rund 65€, sind es im zweiten Jahr bereits ~43€, im dritten ~26€, usw.

    Gruß,
    Micha

  4. #14
    Moderator Flugkapitän Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    29.10.2012
    Ort
    Ostthüringen
    Beiträge
    957
    Okay das finden einer Versicherung war für mich kein Problem, meine "Stammverscherung" hat die Dinger einfach als Krad/Roller Versicher, dafür falle ich nicht ganz so schnell in den Prozenten weil es bis SF 20 runter geht. Aber da du das ansprichst, vielleicht ist es sinnvoll hier gleich mal zu sammeln welche Versicherungen einen passenden Tarif anbieten können.

    Ich bin bei der LVM.


    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  5. #15
    Simson-Azubi
    Registriert seit
    13.02.2017
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    88
    Ich bin dann bald mit aller Wahrscheinlichkeit bei der HUK.

    -- Edit:

    Habe die Papiere noch einmal ordentlich digitalisiert. Ist vielleicht eine hilfreiche Referenz für jeden der seine zweier Schwalbe zulassen will.

    Name:  KR51-2-Zulassung.jpg
Hits: 64
Größe:  58,7 KB

    KR51/2 Zulassung

    Zitat Zitat von Simsonmatze Beitrag anzeigen
    dafür falle ich nicht ganz so schnell in den Prozenten weil es bis SF 20 runter geht. Aber da du das ansprichst
    Hallo Matze,
    ich habe mir zwischenzeitlich ein Angebot von der LVM geben lassen. Laut dem Angebot steige ich dort ebenfalls mit 100% ein, was mich allerdings rund 10€ mehr kosten würde als bei der HUK.

    Zudem geht es (nur) bis SF 8. Wie kam man bei dir auf SF 20?

    Bei der HUK sind die SF-Klassen übrigens an die Kleinkrafträder angepasst. Komme dort sogar nur bis SF 3 und bin entsprechend schnell bei 30%.

    Gruß,
    Micha

  6. #16
    Administrator Simsonpilot Avatar von SchwalBen
    Registriert seit
    11.11.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    517
    Hi Micha,
    wenn man die Schwalbe so zu lässt, benötigt man dann gleichzeitig auch einen Klasse A schein oder reicht dann immernoch M bzw AM noch immer ausreichend?
    Viele Grüße
    SchwalBen
    Folge mir rund um die Welt auf: www.ben-wulf.de.
    Der neue Onlineölrechner http://schwalbeforum.ben-wulf.de!

  7. #17
    Simson-Azubi
    Registriert seit
    13.02.2017
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    88
    Hallo SchwalBen,
    das Fahrzeug ist und bleibt, trotz freiwilliger Zulassung, ein Kleinkraftrad und darf mit M bzw. AM bewegt werden.

    Es handelt sich hierbei nicht um eine Zulassung als Motorrad. Sprich: Das Fahrzeug ist auch weiterhin von der HU befreit.

    Gruß,
    Micha

  8. #18
    Moderator Flugkapitän Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    29.10.2012
    Ort
    Ostthüringen
    Beiträge
    957
    Hi Micha,

    meine Möps laufen als Krad/Roller also gleiche Einstufung wie ne 1000er, das geht dann so weit runter mit der Zeit. Was man dir angeboten hat war sicher Leichtkraftrad, die geht nur bis SF 8. Siehe auch die Vertragsgrundlagen zur KFZ-Versicherung Anhang 1 (Seite44 ff.) Mit SF 1/2 einsteigen geht natürlich nur wenn du schon ein Fahrzeug bei der LVM versichert hast, dann funktioniert das über die Zweitwagenregelung. Hat sich mein Versicherungsmensch extra nochmal in Münster erkundigt.

    Wo ich mich allerdings nochmal erkundigen muss ist die Sache mit dem Anhängerbetrieb, ein Folgekennzeichen für den Anhänger ist kein Problem das hab ich bereits mit der Zulassungsstelle abgeklärt, wie es mit der Versicherung aussieht werde ich nochmal prüfen. Eigentlich ist der angekuppelte Anhänger ja übers Zugfahrzeug mitversichert. Im abgekuppelten Zustand ist er weiterhin ein zulassungsfreier Anhänger nach §3 FZV Absatz 2 Buchstabe 2 f) und ist damit gemäß §2 PflVG Absatz 1 Buchstabe 6 c) Versicherungsbefreit. Aber mal nachhaken schadet ja nix.



    MfG

    Matze
    Geändert von Simsonmatze (Heute um 20:56 Uhr)
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  9. #19
    Moderator Flugkapitän Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    29.10.2012
    Ort
    Ostthüringen
    Beiträge
    957
    So, Ihr lieben.

    Mittlerweile hab ich zwei Folgekennzeichen für meine MKH's. Da es nicht möglich war eine BE aus dem PC-System der Zulassungsstelle rauszubekommen, hat mir der Mitarbeiter dann meine KBA-ABEs der Anhänger mit einer Laufenden Nummer als Einzel-BE oder ähnliches abgestempelt.
    Diese Laufenden Nummern wurden dann jeweils in die ZB Teil I der entsprechenden Zugmopeds eingetragen (im Feld 22 "BE mit LFD. Nr. für Folgekennzeichen erteilt")

    Bei der Versicherung hab ich auch nachgehakt. Es ist so wie bereits oben geschrieben, im angehängtem Zustand ist der Anhänger versichert, im abgekuppelten Zustand nicht. Eingeschlossen ist aber der Fall, dass der Anhänger während der Fahrt von der Kugel springt und dann Schaden macht.


    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

Ähnliche Themen

  1. Weisse Blinkleuchen mit Zulassung und LED Lampen?
    Von KnuBi im Forum rechtliche Fragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.01.15, 20:44
  2. Fragen zu Teilen an der Schwalbe bezüglich Zulassung
    Von Schwalben-Toby im Forum Plauderecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.05.14, 23:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •